Por­t­rät von Dr. med. Olaf Uhle

Dr. med. Olaf Uhle

Chefarzt Innere Medizin und Onkologie
Facharzt für Innere Medizin

  • Kontakt

    Telefon: 0561 / 3108-552
    Fax: 0561 / 3108-573
    Email: uhle@habichtswaldklinik.de
  • Behandlungsspektrum

    Behandlungsschwerpunkt Onkologie

    Der Schwerpunkt der klinischen Tätigkeit von Herrn Dr. Uhle liegt in der Behandlung solider Tumore und hämatologischer Systemerkrankungen.

    Indikationen sind:

    • Anschlussheilbehandlung (AHB) und Rehabilitation nach Tumorerkrankung
    • Stationäre Weiterbehandlung
    • Palliative Therapie

    Wir beziehen neue Entwicklungen in unser Therapiekonzept mit ein, da wir uns einer ganzheitlichen Onkologie verpflichtet sehen.

    Ganzheitliche Onkologie bedeutet für Herrn Dr. Uhle und seiner Abteilung das Zusammenführen von Schulmedizin, Naturheilkunde (komplementäre Therapieverfahren) und gezielte Physiotherapie mit medizinischer Trainingstherapie (zur Förderung von Kondition und Ausdauer), Ernährungstherapie und Psychoonkologie. Durch die Integration unterschiedlicher Therapieansätze ist es möglich, ein individuelles, auf den einzelnen Patienten abgestimmtes Programm zu erstellen um damit einen größtmöglichen Therapieerfolg zu erzielen.

    Behandlungsschwerpunkt Innere Medizin

    Der Schwerpunkt der klinischen Tätigkeit von Herrn Dr. Uhle liegt in der Behandlung von gastroenterologischen Erkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, endokrinologischer Erkrankungen (Diabetes mell., Schilddrüsenerkrankungen), Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Erkrankungen des Bewegungsapparates, und Psycho-vegetativer Erschöpfung.

    Indikationen sind:

    • Rehabilitation
    • Stationäre Weiterbehandlung

     

  • Vita

    Hochschulausbildung

    1987 – 1994 – Studium der Humanmedizin an der Julius-Maximilans-Universität Würzburg

    05/1994 – Staatsexamen

    12/1994 – Promotion an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg zum Thema „Überschwelliger Vergleich der beiden Kopfhörer DT48 und A3 nach WHF-Skalierung“ unter der Leitung von Prof. Dr. med. J. Helms

    02/1996 – Approbation

    Ärztliche Tätigkeit

    06/1994 – 11/1994 – Tätigkeit als AIP in der Abteilung für Allgemeinchirurgie am Kreiskrankenhaus Lohr am Main

    02/1995 – 01/1996 – Tätigkeit als AIP in der Inneren Medizin des Landeskrankenhauses Coburg

    1996 – 2001 – Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin am Klinikum Coburg

    10/2001 – 08/2004 – Oberarzt der I. Medizinischen Klinik für Gastroenterologie am Klinikum Coburg

    09/2004 – 07/2005 – Tätigkeit in der onkologischen Gemeinschaftspraxis Dres. Stauch/Uhle in Kronach

    08/2005 – 10/2006 – Tätigkeit in der gastoenterologischen Gemeinschaftspraxis Dres. Eller/Uhle in Neuburg/Donau mit gastroenterologischem, hepatologischem und proktologischem Schwerpunkt, belegärztliche Tätigkeit an der St. Elisabeth-Klinik Neuburg/Donau

    01/2007 – 12/2007 – Tätigkeit am Klinikum Lippe/Lemgo zum Erwerb der Schwerpunktbezeichnung Hämatologie und internistische Onkologie

    01/2008 – 04/2008 – Praxisvertretung in der internistischen Gemeinschaftspraxis Dres. Kerzel/Thiemann in Forchheim

    05/2008 – 07/2008 – Leitender Oberarzt in der Inneren Medizin der Altmühltalkliniken Kösching

    08/2008 – 08/2011 – Leitender Oberarzt der V. Medizinischen Klinik für Hämatologie und internistische Onkologie am Klinikum Coburg

    08/2011 – 03/2015 – Oberarzt in der Abteilung für Gastroenterologie und Onkologie sowie Niederlassung im klinikeigenen MVZ für Onkologie am Klinikum Kulmbach

    04/2015 – 07/2015 – Oberarzt in der Klinik für Hämatologie und Onkologie am Klinikum Bayreuth

    09/2015 – 03/2018 – Oberarzt im MVZ Leopoldina mit Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin; Gründung SAPV Palliativo in Schweinfurt

    seit 04/2018 – Chefarzt Innere Medizin und Onkologie der Habichtswald-Klinik

     

    Facharzt- und Schwerpunktbezeichnungen

    09/2001 – Facharzt für Innere Medizin

    07/2003 – Schwerpunktbezeichnung Gastroenterologie

    12/2007 – Schwerpunktbezeichnung Hämatologie und internistische Onkologie

    Fachkunde- und Zusatzbezeichnungen

    12/1995 – Fachkunde Rettungsdienst

    04/2001 – Fachkunde Strahlenschutz

    09/2001 – Fachkunde Sigmoido-Koloskopie

    03/2003 – Laserschutzbeauftrager

    03/2006 – Kompaktkurs QZ Moderatorenschulung

    2010/20015 – Prüfarztschulung

    07/2011 – Zusatzbezeichnung Palliativmedizin

    01-06/2015 – Weiterbildung Psychoonkologie (DKG-zertifiziert)

    2016 – Fortbildung Ernährungsmedizin

Por­t­rät von Dr. med. Gabriele Fröhlich-Gildhoff

Dr. med. Gabriele Fröhlich-Gildhoff

Chefärztin Psychosomatik
Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

  • Kontakt

    Telefon: 0561 / 3108-327
    Fax: 0561 / 3108-106
    Email: gildhoff@habichtswaldklinik.de
  • Behandlungsspektrum

    Schwerpunkt der klinischen Tätigkeit ist grundsätzlich die Befähigung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einer therapieschulenübergreifenden, ressourcenorientierten Psychotherapie, die die Fähigkeiten der Patientinnen und Patienten aufgreift und die deren Resilienz (seelische Widerstandskraft) in besonderer Weise stärkt. Besondere Erfahrungen bestehen in der Behandlung von Menschen mit Traumafolgestörungen, sowie in der Therapie von Menschen mit Depressionen, Burnout, Ängsten und beruflich ausgelösten Krisen.

    Weiterbildungsermächtigungen:

    2 Jahre für „Psychosomatische Medizin und Psychotherapie“

    3 Jahre für den Zusatztitel „Psychotherapie“ im Rahmen des Psychotherapeutischen Instituts Bad Zwesten (PIZ)

  • Vita

    2012

    Chefärztin der Abteilung Psychosomatik

    Lehrauftrag für „Traumatherapie“ an der Evangelischen Hochschule Freiburg (regelmäßig)

    Mitbegründerin des „Bündnisses gegen Depression in Nordhessen“

    Vorsitzende des Wildunger Arbeitskreises für Psychotherapie e.V. (WAP e.V), der jährlich eine Fachtagung in Bad Wildungen ausrichtet

    2001 – 2004

    Mitglied der Enquetekommission „Zukunft einer frauengerechten Gesundheitsversorgung in NRW“

    2000 – 2012

    Chefärztin der Abteilung Psychosomatik und Traumatherapie in der Wicker-Klinik, Bad Wildungen

    Oberärztin in der Wicker-Klinik, Bad Wildungen

    Assistenzärztin in der Wicker-Klinik, Bad Wildungen und in der Hardtwaldklinik I, Bad Zwesten

    Ausbildungen in Gestalttherapie, analytischer Körpertherapie und Traumatherapie

    1995

    Facharztausbildung zur Ärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

    Studium der Humanmedizin an der Philipps-Universität in Marburg

     

     

     

     

     

Kontakt

Habichtswald-Klinik
Klinik für Ganzheitsmedizin und Naturheilkunde
Wigandstraße 1 · 34131 Kassel

Telefon: 05 61 / 31 08-0Fax: 0800 732 73 80 (gebührenfrei)Email: info@habichtswaldklinik.de

Kontakt aufnehmen

Servicetelefon

Sie haben Fragen zu Aufnahme, Kostenübernahme oder Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik?
Unser Serviceteam ist sehr gern für Sie da.

0800 890 11 00